Formen

Poomse ist der Bereich des Taekwondo, der den künstlerischen, ästhetischen Teil der Kampfkunst Taekwondo besonders präsentiert. Es ist eben nicht nur das sture Ablaufen aneinandergereihter Techniken oder nur der realitätsnahe Kampf gegen imaginäre Gegner, sondern eine Komposition aus Verteidigungs-/Angriffstechniken, Darstellung eines Kampfes gegen mehrere imaginäre Gegner, Ki-Energie und der eigenen Persönlichkeit.
Mit “Taeguk ” wurden die Poomse bezeichnet, um ihre Bedeutung zu unterstreichen. Basierend auf der chinesischen Schrift steht “Tae” für Größe und “Guk” für Ewigkeit. Mit der Zusammensetzung dieser Begriffe wollte man den philosophischen Grundgedanken für die Formen betonen. “Taeguk” ist formlos, ohne Anfang und Ende und steht für den Ursprung allen seins. Die acht Symbole aus dem I-Ging , dem chinesischen Orakel und Buch der Weissagungen, stehen gleichzeitig als Symbole und Bewegungsdiagramme für die acht Schüler-Poomse. Vier von ihnen finden wir auch auf der koreanischen Nationalflagge.

Print Friendly
SHARE
Previous articleWettkampf
Next articleBruchtest

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here